Die Geschichte

blogheader-badminton-sepia

Im Jahr 1987 gründen Hans Knoll und Hartmut Roßner die Abteilung Badminton, die seit 16.10.1987 ordentliches Mitglied im Bayerischen Badminton-Verband ist. Die Anfänge gestalten sich recht schwierig, es ist viel Überzeugungsarbeit für die in Krumbach weitgehend unbekannte Sportart zu leisten, um Sponsoren für die Erstausstattung (Netze, fahrbare Badmintonständer, Bälle, usw.) zu gewinnen und Hallenzeiten zu bekommen. In einem kleinen Zeitfenster von 17 Uhr bis 18.30 Uhr startet unter der Leitung von Hartmut Roßner das Training in der Sporthalle im Schulzentrum, die allerdings keine Linien für Badminton aufweist. So sind die Spieler genötigt, die Linien ständig neu zu markieren, wozu pro Feld annähernd 100 Meter Klebeband nötig sind. Trotz der widrigen Umstände steigt die Zahl der Mitglieder in kurzer Zeit auf fast 40 an.

In der Generalversammlung im April 1988 wird Badminton offiziell Abteilung im TSV Krumbach, Hans Knoll wird erster Abteilungsleiter.

Es dauert bis ins Jahr 1994, bis endlich eine Mannschaft für die Punkterunde gemeldet werden kann. In der C-Klasse Mitte wird auf Anhieb ein 3. Platz erreicht.

1995 ändert sich die Situation mit der neuen Halle am Simpert-Kraemer-Gymna-sium grundlegend. Es stehen 11 markierte Badmintonfelder zur Verfügung und das Training kann auf zwei Abende ausgeweitet werden. Prompt gewinnt das Team die Meisterschaft in der C-Klasse und steigt in die B-Klasse auf, in der in den folgenden Jahren gute Mittelfeldplätze erreicht werden.

Im Februar 2000 ist die Abteilung Ausrichter eines Schwäbischen Ranglistenturniers für Schüler und Jugendliche. Mit enormem Arbeitsaufwand aller Mitglieder wird die zweitägige Veranstaltung sowohl sportlich als auch kulinarisch ein großer Erfolg. Mehrfach stehen Krumbacher Nachwuchsspieler, allen voran Daniel Knoll, auf dem Siegertreppchen.
2002 beendet Spielertrainer Hartmut Roßner seine Trainer- und Spielertätigkeit, Hans Knoll legt das Amt des Abteilungsleiters nieder, und einige Spieler wechseln zu anderen Vereinen. Die Mannschaft wird abgemeldet, Martha Söder übernimmt die Führung der Abteilung, um deren Erhalt zu sichern.
2006 wird eine neue Mannschaft aufgebaut, für die Uwe Krause verantwortlich ist.
Durch Verletzung einiger Spielerinnen und mangels eigenen Nachwuchses ist das Team gezwungen, für die Saison 2010/11 eine Spielgemeinschaft mit dem TV Willmatshofen zu bilden.

1994-95-Badminton-TeamDas Badminton-Team 1994/95